W. Weilenmann
Dr. med. dent.
Walter Weilenmann
eidg. dipl. Zahnarzt
dipl. Natw. ETH
Mitglied SSO, SSGS
und SSO-Zürich.

Wurzelbehandlungen

Manchmal findet man jedoch nicht alle Wurzelkanäle und entstehen trotz der Wurzelbehandlung Zahnschmerzen. Dann braucht es einen Zahnarzt, der die Wurzelfüllung "revidieren", d.h. verbessern kann. Siehe auch Zukunft der Zahnmedizin.

Implantate sind nicht besser als Zähne, denn:
  • sie sind viel teurer als wurzelbehandelte Zähne,
  • sie halten nicht so lange wie Zähne,
  • sie brauchen mehr Pflege als Zähne, und
  • sie haben keinen Tastsinn, Zähne aber schon.

blau: Prozentualer Anteil der Wurzelbehandlungen mit Anästhesie pro Jahr
rot: Trendlinie der Wurzelbehandlungen mit Anästhesie
schwarz: Total aller wurzelbehandelten Zähne pro Jahr

Wurzelbehandlung und direkte Überkappungen

Der Wunsch der Patienten ist natürlich, die Zahnnerven zu retten und keine Wurzelbehandlungen zu machen. Das geschieht mit den "direkten Überkappungen". Entscheidend sind die langfristig gelungenen Überkappungen oder die Zahl der misslungenen Rettungsversuche.


Endo64_3338.jpg

Die Fistel - typisches Zeichen einer abgestorbenen Pulpa

68-jährige Patientin (06.06.2013 / 3338)

Der Zahn -6 hat schon längere Zeit immer wieder etwas geschmerzt und kleine Schwellungen gehabt. Die Symptome besserten jeweils mit Teebeutelchen usw. Nun wurde es aber schlimmer und die Patientin ist erstmals seit 4 Jahren wieder zum Zahnarzt gekommen.


Revision1.jpg

Der 4. Kanal - häufiger Grund zu einer Revision oberer Molaren

35-jährige Patientin (24.01.2013 / 4434)

Bild links (4.12.2012): Dieser Zahn hat eine Fistel, die immer wieder etwas Eiter entleert.

Bild Mitte (4.12.2012): Grund ist der vierte Wurzelkanal, der nicht sauber gemacht worden ist. Die Fistel sei bereits einen Tag nach der Reinigung dieses Kanals verschwunden.

Bild rechts (24.1.2013): Wurzelfüllung im vierten Kanal.


Revision2.jpg

Der versteckte 3. Kanal - häufiger Grund zu einer Revision unterer Molaren

30-jährige Patientin (06.02.2015 / 4688)

Der untere Siebner hat in der mesialen Wurzel (rechts im Bild) oft 2 Wurzelkanäle, die ganz nahe nebeneinander liegen. Man muss den Eingang mit einem Bohrer etwas verbreitern, damit man beide Kanäle sehen kann.

Copyright © 2018 Icon W. Weilenmann
erstellt: 24.01.2013 - 08.09.2018