W. Weilenmann
Dr. med. dent.
Walter Weilenmann
eidg. dipl. Zahnarzt
dipl. Natw. ETH
Mitglied SSO, SSGS
und SSO-Zürich.

Direkte Überkappung bei Pulpitis BG2

Grad 2: Blutung 1-2(-5) Minuten, Öffnung > 2 mm, Zusatzbefund

- Erfolg: 44%
- Anzahl: 39 dÜ (vital: 17, wurzelbehandelt: 22)

Befunde bei Blutungsgrad 2:

  • Eröffnung: 2-5 Millimeter und/oder
  • Blutung: 1 bis 2 (experimentell auch bis 5) Minuten. Die Blutung stoppt von selber
  • Zusatzbefund: Kontusion/Luxation, Tasche, prolabiert/retrahiert, Längsfraktur/Riss,...
  • Farbe: immer rot.

Überlebensrate

0Grad2.PNG

Blutungsgrad 2 (Blutung 1-2 Min.) und Schmerzgrade 0,1,2

  • Schmerzgrad 0 = keine Schmerzen
  • Schmerzgrad 1 = chron. leichte Schmerzen
  • Schmerzgrad 2 = akute Schmerzen
Survivalkurve Blutungsgrad 2 alle Schmerzgrade zusammengenommen

ohne Nebenbefund


Frontzahn (20-jährige Patientin) 27.02.2013 / 3079
1_21_3079.php
Zahn12 BG2/SG0
20-jährige Patientin

okay schmerzlos seit 2019 Tagen

1_21_3079.jpg

Anamnese: Die Patientin hat gespart, bis sie sich eine Füllung leisten konnte. Die Karies ist unterdessen leider ziemlich tief geworden. Keine nennenswerten Schmerzen.

links unten: Das Bild ist verdächtig, weil die Pulpa nicht blutet. Deshalb wurde weiter exkaviert. Bei der Amputation gabe es keine eigentliche Blutung. Es entleerte sich zwar ein Tropfen Blut, aber keines ist nachgeflossen.

Amputation bei Grad3 ?

Diese Pulpa hat nicht richtig geblutet. Es entleerte sich gelegentlich ein Tropfen aus der Öffnung, aber es ist nie nachgeflossen. Die Patientin wollte trotzdem unbedingt einen Rettungsversuch machen. Das Pulpahorn wurde ausgebohrt, weil es Bakterien enthält, die von der Pulpa nicht gut bekämpft werden können. Auch beim Ausbohren des Pulpahorns kam es zu keiner richtigen Blutung.


Ohne Schmerzen (78-jähriger Patient) 24.06.2013 / 6142
1_24_6142.php
Zahn42 BG2/SG0
77-jähriger Patient

okay schmerzlos seit 1902 Tagen

1_24_6142.jpg

Anamnese: keine Schmerzen

Exkavation: Blutiges Gewebe exkaviert, dann kein Blut mehr, wahrscheinlich wegen Verstopfung mit Spänen.


Ohne Schmerzen (24-jährige Patientin) 26.09.2012 / 5961
1_42_5961.php
Zahn24 BG2/SG0
24-jährige Patientin

okay schmerzlos seit 2173 Tagen

1_42_5961.jpg

Anamnese: Zufallsbefund auf dem Röntgenbild.

Bild links: Die Pulpa hat nach etwa 2 Minuten von selber aufgehört zu bluten.

Bild rechts: Das Röntgenbild zeigt eine tiefe Karies ohne apikalen Befund.


Tiefes Loch (80-jähriger Patient) 21.11.2012 / 2198
1_44_2198.php
Zahn44 BG2/SG0
79-jähriger Patient

okay schmerzlos seit 2117 Tagen

1_44_2198.jpg

Bild links (15.23 Uhr): Es hat noch Karies auf der Pulpa.
Bild Mitte (15.36 Uhr): Jetzt stört die Gingiva. Sie wegzuschieben dürfte schwierig sein. Die Karies ist weg, aber die Pulpa schaut jetzt aus ihrer Höhle heraus. Sie schmerzt bei jeder feinsten Berührung, blutet aber nicht.
Bild rechts (16:00 Uhr): Endlich sitzt der Faden. Die Pulpa ist jetzt 30 Minuten lang an der Luft gewesen. Sie schmerzt nicht und blutet nicht. Es sind immer noch weisse Brocken von Biofilm sichtbar. Sie werden im Komposit eingebettet. Ich konnte sie wegen der Empfindlichkeit der Pulpa nicht entfernen. Dazu hätte es eine Anästhesie gebraucht. Aber wäre dann die Pulpa nicht noch mehr beschädigt worden?

Pulpa an der Luft

Ist es gefährlich, die Pulpa so lange an der Luft zu belassen? Im Prinzip könnte sie austrocknen. Wegen der Entzündung ist es aber eher so, dass sie viel Sekret ausscheidet und deshalb nicht austrocknet.

Bakterien aus der Luft

Sind die Bakterien gefährlich, die aus der Luft (oder aus meiner oder des Patienten Atemluft) an die Pulpa gelangen? Ich nehme an, dass sie vollkommen ungefährlich sind. In der Luft befinden sich nur einzelne Bakterien. Viel gefährlicher sind die Biofilme in Form der Karies. Und ich nehme an, dass man nach der Exkavation noch viele Bakterien im Mikroskop finden kann! Trotzdem überleben die meisten überkappten Pulpen!


Pulpa bleich nach Syntac(22-jährige Patientin) 18.12.2013 / 6423
1_62_6423.php
Zahn26 BG2/SG0
22-jährige Patientin

okay schmerzlos seit 1725 Tagen

1_62_6423.jpg

Die Pulparötung

Schon mehrmals ist es vorgekommen, dass im Laufe einer Pulpaüberkappung die Pulpa bleicher geworden ist. Zunächst blutet sie und ist rot, dann hört sie auf zu bluten, und dann wird sie langsam bleich. Ist das ein gutes Zeichen?


Pulpa blutet erneut(46-jähriger Patient) 23.05.2013 / 5019
1_63_5019.php
Zahn36 BG2/SG1
46-jähriger Patient

okay schmerzlos seit 1934 Tagen

1_63_5019.jpg

links: 17:14 Uhr Blutung aus retrahiertem Nerv nach Entfernung einer weichen Masse.

Mitte: 17:15 Uhr Blutung nach Waschen mit Wasser scheint zu stoppen.

rechts: 17:17 Uhr Spontane neue Blutung.


kariöse Speiseresten (37-jährige Patientin) 05.11.2012 / 5454
1_71_5454.php
Zahn17 BG2/SG0
37-jährige Patientin

okay schmerzlos seit 2133 Tagen

1_71_5454.jpg

Zwischenfall Blutung

Im Gegensatz zum Biofilm ist Blut unschädlich und sogar heilsam. Wenn etwas Blut aus einem Spalt unter der Überkappung austritt, so ist das nicht schlimm. Denn die erste Schicht Komposit wird den Spalt verschliessen.

Das Blut zwischen Pulpa und Überkappung koaguliert und wird dann resorbiert. Blut auf der Überkappung lässt sich wegsprayen. Durch das Wasser wird die Haftkraft zum Komposit nur unwesentlich verringert.

Bild links: Die Blutung hat nach etwa 5 Minuten gestoppt.

Bild Mitte: Kurz vor dem Härten erscheint wieder Blut. Es wird trotzdem gehärtet.

Bild rechts:Nach Besprayen des gehärteten Tetric-flow.


Schmerzen seit Tagen (82-jährige Patientin) 07.11.2013 / 1576
1_72_1576.php
Zahn27 BG2/SG1
82-jährige Patientin

okay schmerzlos seit 1766 Tagen

1_72_1576.jpg

Anamnese:Der Zahn hat schon längere Zeit geschmerzt.

Bild oben links (11:02 Uhr): Das Blut ist nur wenig, dafür aber deutlich hervorgequollen.

Bild oben rechts (11:04 Uhr): Nach Syntac®

Bild unten links (11:07 Uhr): Nach Heliobond®

Bild unten rechts (11:10 Uhr) Nach Tetric-EvoFlow®


Ohne Schmerzen (38-jähriger Patient) 27.09.2012 / 6138
1_74_6138.php
Zahn47 BG2/SG0
38-jähriger Patient

okay schmerzlos seit 2172 Tagen

1_74_6138.jpg
Nach etwa 2 Minuten hat die Blutung aufgehört. Erst jetzt sieht man, dass auch das zweite Pulpahorn offen ist. Die dunkle Farbe stammt von der Amalgamfüllung, die vor 3 Jahren entfernt worden ist.
Pulpahörner anzeigen

Abgerissenes Pulpahorn (8-jähriges Mädchen) 10.09.2013 / 5732
2_12_5732.php
Zahn21 BG2/SG0
8-jährige Patientin

okay schmerzlos seit 1824 Tagen

2_12_5732.jpg
Die Behandlung wurde ohne Anästhesie durchgeführt.
Das Mädchen ist in der Schule gegen eine Scheibe gerannt. Sie hat das abgebrochene Stück des Zahnes gefunden und mitgebracht. Es schien zu klein für die Schmelzabschrägung und wurde deshalb nicht verwendet.

links: 11:52 Uhr Anfangsbefund: Die Pulpa blutet nicht.

Mitte: 12:02 Uhr Nach der Schmelzabschrägung kommt es zu einer leichten Blutung

rechts: Die abgebrochene Schneidekante mit der Höhle des Pulpahorns.

abgerissenes Pulpahorn zeigen


Fraktur mit Kontusion, Luxation


mit Längsfraktur/Längsriss


Pulpitis mit Längsriss (70-jähriger Patient) 06.09.2012 / 2123
3_73_2123.php
Zahn37 BG2/SG2
70-jähriger Patient

not-okay exstirpiert nach 1796 Tagen

3_73_2123.jpg
Die Blutung stoppte sofort, als ich einen Wattepellet kurz auf die Pulpa tupfte. Als ob ein Reflex stattgefunden hätte! Lässt sich das wiederholen? Ein feiner Riss kam zum Vorschein. Ich habe ihn nicht weiter ausgebohrt, in der Gewissheit, dass die Bakterien in so dünnen Spalten nicht aggressiv werden können.

Anamnese: Der Molar hatte eine gebrochene Amalgamfüllung. Er wurde vor 2 Tagen kalt-empfindlich. Eine Tablette hat jedoch geholfen, und der Patient konnte gut schlafen. Gestern verstärkte sich der Schmerz und es kam eine schlaflose Nacht, weil Tabletten nicht mehr genützt haben. Der Schmerz klopfte und strahlte nach vorne bis zur Mitte der Unterlippe aus.

Kontrahieren sich die Blutgefässe der Pulpa nach einer Berührung?

Im Prinzip haben auch die Gefässe der Pulpa Muskeln (Vasokonstriktoren), welche einen sofortigen Blutungsstop erklären können. Er kann womöglich nicht nur hormonell, sondern auch schlagartig durch einen mechanischen Kontakt erfolgen.


Pulpa prolabiert/retrahiert


Retrahierte Pulpa (72-jähriger Patient) 15.01.2013 / 2180
4_51_2180.php
Zahn15 BG2/SG1
71-jähriger Patient

okay schmerzlos seit 2062 Tagen

4_51_2180.jpg

Anamnese: Dieser obere Prämolar hat vor 3 Tagen ein wenig geschmerzt. Beim Saugen gegen den Zahn entstand jeweils ein Zwick.

links: Das Röntgenbild zeigt die tiefe Karies ohne apikale Entzündung und mit deutlicher Obliteration.

Mitte (13:50 Uhr): Das Exkavieren hat nicht geschmerzt. Hingegen hat trotz Anästhesie jede Berührung der Pulpa einen blitzartigen Schmerz ausgelöst.

rechts (13:52 Uhr) Die Pulpa hat nie geblutet.

Copyright © 2018 Icon W. Weilenmann
erstellt: 08.09.2012 - 16.09.2018